Hallo Zukunft

In Kooperation mit "Türen auf mit der Maus 2021"

Wir öffnen die Türen der Schauburg für eure Ideen und blicken mit euch in die Zukunft: Wie sieht euer Theater für junges Publikum in der Zukunft aus? Was wünscht ihr euch? Was vermisst ihr? Was ist das Schönste am Theater?

Die Mitarbeiter*innen der Schauburg wollen es von euch wissen und laden alle, kleine und große Theaterfans oder die ganze Familie, zu Workshops ein, in denen wir sinnlich, spielerisch und situativ gemeinsam unsere Idee des Theaters der Zukunft entwickeln und festhalten.

Bitte meldet euch an, die Plätze im Zukunftsworkshop sind begrenzt.
Für alle ab 5.

Wann: Am Sonntag, 03. Oktober 2021 in der Schauburg, Franz-Joseph-Str. 47 am Elisabethplatz
Beginn der Workshops: Um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr
Dauer: 60 bis 90 Minuten
Anmeldung: kasse.schauburg@muenchen.de

Hinweis: Bitte beachtet, dass je nach Lage im Herbst Veranstaltungen eventuell verkleinert, abgesagt oder auf digitale Plattformen verlagert werden müssen.

UND

Außerdem geht die Schauburg neue Wege, um ihr Theater in die Stadt zu tragen:

Schauburg Gaming-AR-App
9+
03.10. 11 bis 15 Uhr
Borstei

Zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr könnt ihr die Schauburg App „Excaliburg“ bei einer Schnitzeljagd in der Borstei ausprobieren. Nutzt die einmalige Chance, dort auch den Spielentwickler Bruno Franceschini zu treffen. In dem Adventure Game „Excaliburg“ ist jede*r Spieler*in Hauptfigur: Die Mission ist ein ganzes Königreich zu retten. Dabei sammelt und interagiert ihr mit leuchtenden 3D-Objekten, trefft auf seltsame Figuren und löst kniffelige Minigames. Aber vor allem seid ihr Teil einer spannenden, magischen Geschichte, die ihr selbst vorantreibt. Der Plot dieses Games bezieht sich auf die Schauburg-Inszenierung „King A“(10+) mit Artus und Guinevere als Hauptfiguren, die den legendären König Artus und seine Tafelrunde um erste Schritte der Demokratie kämpfen lässt. Darüber hinaus werden andere Figuren aus Schauburg-Inszenierungen in der Borstei auftauchen, aber nur wenn ihr die App geladen habt. Steck die Schauburg via App in die Hosentasche und werde selbst Teil eines theatralen Adventure Games.

Keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf euch.

Treffpunkt: Franz-Marc-Straße 4
Tram: 20, 21 (Station: Borstei)
U-Bahn: U 1 (Station: Westfriedhof)

Mehr zur App hier

Veranstaltungskategorie

 

 

Eintritt frei
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Die innere Stadt

Begleitend zur Uraufführung „Ela fliegt auf“ laden wir herzlich zur Betrachtung der inneren Stadt München ein. Wer sind „die Münchner Jugendlichen“? Im Foyer der Schauburg stellen wir exemplarisch junge Münchner*innen auf eine ganz besondere Art vor.

Die innere Stadt erzählt von Gedanken, Ängsten und Wünschen junger Menschen unterschiedlicher Herkunft. Bei der Vernissage ("künstlerische Erfassung") können Sie diesen näher kommen. Das gemeinsame Essen auf dem Elisabethplatz ("soziale Grundversorgung") als Finissage lebt durch die Begegnungen und den mitgebrachten Speisen aus verschiedenen Ländern. Es darf gerne etwas mitgebracht werden.

Veranstaltungskategorie
Vernissage
Veranstaltungsort

Eintritt frei

Vernissage
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Ilmarinen

Ilmarinen
Ilmarinen
Ilmarinen
Alter bis

Sprudeln, Gewimmel, Kribbeln, Geräusche, Klänge, Formen… Plastische Elemente breiten sich aus, verwandeln sich. Klangkörper und Instrumente erzählen eine Geschichte von Leben und Vergehen. Die Geburt des ersten Menschens, des ersten Baumes und des Gesangs…
„Ilmarinen“ ist eine Installations-Performance frei nach dem finnischen Kalevala-Mythos, in der die Allerkleinsten und Großen zum Anfassen, zum Beobachten, zum Fühlen, zum Lauschen eingeladen sind.

Koproduktion & Partner: Théâtre Gérard Philipe – Scène conventionnée pour les arts de la marionnette et les formes animées – Frouard, CAF de Meurthe-et-Moselle, Ville de Dijon

Veranstaltungskategorie
Compagnie BaOmen (Frankreich)
Eine Musik-Figurentheater-Installation
Veranstaltungsort

Dauer
60 Minuten
inkl. Nachspiel
mit den Kindern

Preise
10 / 7 / 6 Euro

Tickets
089 233 244 82
kontakt@figurentheater-gfp.de

Spiel
Emilien Truche
Konzept
Cécile Thévenot
Lucile Hoffmann
Musik
Cécile Thévenot
Plastische Installationen
Lucile Hoffmann,
Lichtdesign
Benjamin Crouigneau

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Treffpunkt Traumstadt

Beim traditionellen musikalischen Abend Schwabings in der Schauburg „Traumstadt“ steht dieses Jahr Gisela aus Schwabing im Zentrum. Wer war die schillernde Dame der lokalen Kleinkunstszene? Wir lassen die Kunst von Gisela und ihre Wegbereiterinnen aus Schwabing an diesem Abend erklingen.

Sie wollte Rennfahrerin werden, als Frauen nur mit Erlaubnis ihres Mannes den Führerschein machen durften. Sie war KFZ-Mechanikerin, Ausdruckstänzerin, Sängerin und jüngste Wirtin Deutschlands – die Schwabinger Gisela, eine Münchner „Ikone“. Das Leben und Wirken dieser „gebildeten Dame mit stark unzüchtigem Charakter“ steht im Mittelpunkt des Treffpunkt-Traumstadt 2019. Einen Abend lang wird in der Schauburg das Fluidum der legendären Kneipe „Bei Gisela“ wiederaufleben. Begleitet von den Chansons, die Gisela Jonas-Dialer berühmt und berüchtigt gemacht haben, werden junge Münchner Künstlerinnen unterschiedlichster Sparten vorgestellt, die wie vormals Gisela ihren eigenen Weg gehen und dabei die Grenzen ihrer Kunst und gesellschaftlicher Rollenzuschreibungen ausloten.

Traumstadt und Schauburg präsentieren
Anne Bontemps mit den Chansons der Gisela begleitet von Milica Dimitrijevic am Klavier und Julia Pfänder am Bass. Evi Keglmaier, die ihr Debüt-Album „Keglmaier“ vorstellt. Die Malerin Ly Ngyuen zusammen mit den elektronischen Sounds von Essika und Alma. Die Lyrikerin Anna Münkel. Benedetta Musso und Armando Arens vom Bayerischen Juniorballet unterstützt von der Ballettstiftung Heinz Bosl. Und den Bürgermeister der Traumstadt Christian Ude.

Es laden ein, der Traumstadt-Bürgermeister Christian Ude, der Verein „Traumstadt Schwabingen“, der Seerosenkreis München und die Schauburg.

Veranstaltungskategorie
Veranstaltungsort
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Boks

boks
Alter bis

Zwei Menschen entdecken, dass sie in einem kleinen Raum, einer Box, festsitzen. Sie kommen nicht mehr voneinander los. Es herrscht Verwirrung, Angst und Unbehagen. Doch langsam wachsen sie zusammen, natürlich nicht ohne Spannungen, Zusammenstöße und Zärtlichkeiten. Anfängliches Misstrauen wird zu Lachen und ansteckendem Spaß.
„Boks“ ist eine physische Performance mit einer eigens hierfür komponierten Klanglandschaft, die live entsteht. Eine Tanztheaterperformance über die Suche nach dem anderen und über das Zusammensein.

Veranstaltungskategorie
Theater De Spiegel (Belgien)
Tanztheater
Veranstaltungsort

Dauer
45 Minuten
inkl. Nachspiel
mit den Kindern

Preise
10 / 7 / 6 Euro

Tickets
089 233 371 55
kasse.schauburg@muenchen.de

Konzept, Spiel & Tanz
Danaé Bosman
Jotka Bauwens
Endregie & Bewegungsberatung
Carolien Leave
Künstlerische Unterstützung & Coach
Karel Van Ransbeeck
Komposition & Musiker
Stefan Wellens
Kostüm
Lies Maréchal
Szenografie
Oona Sauwens
Dekorbau
Wim Van de Vyver

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Não Não

Nao Nao
Nao Nao

Não ist ein schelmischer kleiner Junge aus Ton, der eine Welt aus Schlamm, Wasser und Talkum entdeckt. Er springt gerne in Pfützen, überflutet das Haus, bedeckt sich mit Mehl und isst Erde. In einem Mini-Amphitheater aus wunderschön verarbeitetem Holz und Metall erkundet diese zarte und humorvolle Performance, die ausschließlich mit formbarem Ton arbeitet, die sinnlichen und anarchischen Eskapaden von Kleinkindern. Mit Liedern und Reimen auf Englisch und Französisch ist „Não Não“ ein wahrer Genuss – ein Stück voller Poesie, Zärtlichkeit und Sensibilität.

Veranstaltungskategorie
Compagnie Le Vent des Forges (Frankreich)
Theater mit animiertem Ton
Veranstaltungsort

Dauer
35 Minuten

Preise
10 / 7 / 6 Euro

Tickets
089 233 371 55
kasse.schauburg@muenchen.de

Spiel & Regie
Odile L’ Hermitte
Marie Tuffin

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Firiwizi Naseweis

Firiwizi Naseweis

Ein Kontrabass, ein Ton, ein Lied. Ein Loch, ein Schlitz, eine Klappe, ein Geräusch. Da war doch was? Eine kleine Nase lugt hervor. Ist der Bass bewohnt? Mäuse erscheinen und verschwinden, wie es ihnen gerade passt. Was soll man mit diesen vorwitzigen Überraschungsgästen machen? Musik! Zusammen! Das Theater Couturier erforscht seit einigen Jahren gemeinsam mit dem Musiker Carsten Wegener Theaterstücke für die ganz Kleinen und ihre Familien.


Gefördert vom Berliner Kultursenat

Veranstaltungskategorie
Theater Couturier (Berlin)
Theater mit Figuren, viel Humor und Live-Musik

Dauer
30 Minuten
+10 Minuten
Nachspiel
mit den Kindern

Preise
7 / 5,50 Euro

Tickets
089 552 2410
efbs@efbs-muc.de

Spiel
Martina Couturier
Live-Musik
Carsten Wegener
Künstlerische Begleitung
P. Albersmann
C. Ahlhelm
I. Hegen
Figuren
Petra Albersmann
Bühne
Detlef Pegelow
Musik
Carsten Wegener

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Flow

flow
flow

Am Anfang war das Mehl. Einmal losgelassen fliegt es umher, bildet Wolken, schneit herab, hinterlässt Spuren und das Spiel nimmt seinen Lauf. Mehl trägt in sich die
Erde, wird genährt von der Luft, zusammen mit Wasser wird es zum Teig, mit Feuer zum Brot. „Flow“ folgt diesem Rhythmus des Entstehens und Vergehens und erzählt
seine ganz eigene Geschichte der Schöpfung.
„Flow“ ist eine sinnliche und ästhetische Erfahrung für ein ganz junges Publikum. Es widmet sich dem Kreislauf des Lebens und spricht alle Sinne auf vielfältige Weise an. Es lädt die Allerkleinsten ein, das glückhafte Versinken im „flow“ gemeinsam mit den beiden Spielerinnen zu erleben.

Veranstaltungskategorie
Puppenspiel.ch (Schweiz)
Mehl Menschen Musik
Veranstaltungsort

Dauer
35 Minuten

Preise
10 / 7 / 6 Euro

Tickets
089 233 244 82
kontakt@figurentheater-gfp.de

Spiel
Rahel Wohlgensinger
Livemusik
Andrea Zuzak
Regie
Andrea Kilian
Bühnenbau
Peter Affentranger
Licht
Christian Bühlmann
Produktionsleitung
Judith Zwick

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Anziehsachen

Anziehsachen

Ein Mann und eine Frau. Ein Plattenspieler. Eine große Tüte, aus der wunderbare Stoffe quellen. Eine Wäscheleine. Mehr braucht es nicht für dieses Stück, das die Allerkleinsten sanft mit der Kunstform Theater bekannt macht. Dabei passiert so allerlei: Zwei sehr unterschiedliche Menschen versuchen zusammenzupassen, sie testen ihre Grenzen, sie wagen sich immer weiter vor. Sie singen gemeinsam, sie tanzen und sie necken sich. Mit all ihren Sinnen und all ihren Anziehsachen probieren sie einander aus und entdecken die Welt.

Veranstaltungskategorie
Theaterhaus Ensemble (Frankfurt a. M.)
Schauspiel mit Gesang und ohne viele Worte
Veranstaltungsort

Dauer
35 Minuten

Preise
10 / 7 / 6 Euro

Tickets
089 233 371 55
kasse.schauburg@muenchen.de

Spiel & Gesang
Susanne Schyns
Michael Meyer
Regie & Bühne
Melanie Florschütz
Michael Döhnert
Stückentwicklung
Team
Musik
Henry Purcell
Michael Döhnert
Korrepetition
Amy Leverenz
Kostüme
Kerstin Laackmann
Technik
Daniel Maier
Dramaturgie
Susanne Freiling

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Start Zwergerl-LAB (Gruppe 1)

Ensemble
Alter bis

Das dreimonatige Zwergerl-LAB lässt die Jüngsten die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten – von Körper und Stimme über Musik bis hin zu Objekt und Material – spielerisch entdecken. Wir laden die Jüngsten zu einem künstlerischen Gegenüber und Miteinander ein. Die Trennlinie zwischen aktivem Tun und neugierigem Beobachten ist fließend. Wir machen gemeinsam große Sprünge, summen leise Töne entdecken die (Theater-)Welt.

Veranstaltungskategorie
Schauburg LAB
"Bewegungsforscher"
Veranstaltungsort

Dieses Zwergerl-LAB
ist bereits ausgebucht.

Termin
8x dienstags,
15:00-16:00

LAB
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus