10+

Hilfe, die Herdmanns kommen     
10+

Theaterfassung von David Gieselmann nach dem Buch von Barbara Robinson

Die fünf Herdmanns sind der Schrecken der Nachbarschaft und der Schulgemeinschaft. Als diese vermeintlich asozialen Kinder es schaffen, alle wichtigen Rollen im Krippenspiel an sich zu reißen, weicht der Adventsfrieden einer atemlosen Spannung. Das gekaperte Krippenspiel wird zum Spiel im Spiel und befragt dreist und schonungslos die Weihnachtsgeschichte in Zeiten von Sitcoms und Streetworkern.

Barbara Robinson veröffentlichte ihr Jugendbuch „Hilfe, die Herdmanns kommen“ 1971, als die Sozialfürsorge zu Weihnachten noch Kochschinken in Familien wie die der Herdmanns brachte. David Gieselmanns Dramatisierung von 2012 holt den Stoff schwungvoll auf die Bühne, in deren Zuschauerraum sich Kinder aller sozialen Schichten im Publikum begegnen.

Marcelo Diaz, geboren 1955 in Buenos Aires, ist ausgebildeter Schauspieler und Regisseur. 1982 wanderte er nach Deutschland aus, wo er zunächst in München Fuß fasste. Bis heute hat er über 120 Inszenierungen für junges und erwachsenes Publikum erarbeitet, sieben davon an der Schauburg. Fünf seiner bildmächtigen, verspielten Theaterarbeiten wurden zum Deutschen Kinder- und Jugendtheatertreffen „Augenblick mal!“ eingeladen. Heute lebt er in Madrid und inszeniert vorrangig im deutschsprachigen Raum.

 

Pressestimmen

In seiner Inszenierung für Kinder ab 10 Jahre legt Regisseur Marcelo Diaz ein mit- wie hinreißendes Tempo vor und zeigt keine Scheu vor schmutzigen Witzen. […] Wo das Buch am Schluss doch noch ein wenig Besinnlichkeit aufbietet, […] bleibt es in der Schauburg beim rotzig-trotzig übermütigen Theaterspaß […]. (Abendzeitung, Oktober 2018)

[…] Dank neuer, durchaus drastisch-provokanter Textfassung, einer ungeheuren Spielleidenschaft der Darsteller und einem fantastischen Bühnen-und Kostümbild von Anja Furthmann erlangt der alte Stoff […] so viel Tempo und Aktualität, dass er alle vermeintliche Verstaubtheit hinter sich lässt. Mit viel Witz und geschickt eingesetzter Musik (genial: die Raps von Hardy Punzel) hinterfragen die Herdmanns – ohne zu viel pädagogischen Zeigefinger – nicht nur die längst entleerte Symbolik von Weihnachten, sondern die Verlogenheit unserer Gesellschaft. Zu Recht begeisterter Applaus.
(Münchner Merkur, Oktober 2018)

Nächste Termine

16.11.

- 11:40 Uhr, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

16.11.

- 19:40 Uhr, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

17.11.

- 20:40 Uhr, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

19.11.

- 11:40 Uhr, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

19.12.

- 12:40 Uhr, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

November

16

- Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

16

- Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

17

- Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

19

- Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

Dezember

19

- Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55