Helene Schmitt

Helene Schmitt, geboren 1990, wuchs in Fürth im Odenwald auf 
und studierte von 2011 bis 2015 zeitgenössische Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. 
Während ihres Studiums war sie am Theater an der Parkaue als Schau- und Puppenspielerin in „Die Abschaffung der Arten“ nach Diethmar Dath zu sehen. Außerdem entstanden regelmäßig freie Arbeiten in Zusammenarbeit mit Studierenden der Universität der Künste in Berlin. Von 2014 bis 2017 war sie festes Ensemblemitglied am Jungen Nationaltheater Mannheim und spielte u. a. in „Zaubermühle“, „Faust I“, „Du Hitler“ und „Babbilonia“. 
Mit der Spielzeit 2017/2018 wird Helene Schmitt festes Ensemblemitglied an der Schauburg.

Helene Schmitt

Wirkt mit bei...