Fachtag für Erzieher*Innen und Krippen- UND Kindergartenleiter*innen

kuckuck

Im Rahmen des Festivals lädt die Schauburg (bereits zum dritten Mal) Erzieher*innen, Krippen- und Kindergartenleiter* innen zu einem Fachtag ein, um das Theater für die Allerkleinsten kennenzulernen:

Sie werden mit Ihrer Perspektive Teil des Festivals und wir kommen ins Gespräch über aktuelle Themen und Fragestellungen in diesem Feld und geben Anregungen für Methoden und Übungen für Ihre Berufspraxis. Im Zentrum des Fachtags steht der Besuch der Vorstellung
„Willkommen, Bienvenue, Wëllkomm!“ von Rotondes aus Luxemburg. Im anschließenden Gespräch mit den Künstler*innen diskutieren wir über Ihre Eindrücke, Fragen und Assoziationen. Anschließend erproben wir in einem theaterpraktischen Teil unterschiedliche Spiele und Übungen, die Sie nutzen können, um mit Ihren Kindern spielerisch theatral zu arbeiten.

Anmeldung bis zum 18. Februar 2022 unter:
schauburg.lab@muenchen.de
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Fr, 11. März 2022:
8.30–15.30 Uhr
Preis: 18 Euro inkl.
Vorstellungsbesuch
Ort: Schauburg

Veranstaltungskategorie
Große Theaterkunst für die Allerkleinsten
Veranstaltungsort
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

We touch we play we dance

Think Big! #9 Logo
We Touch 1
We touch 2
We touch 3
we touch 4
We touch 5
We touch 6

Es ist nie zu früh, ein Tanzfan zu werden! Vier Tänzer*innen wirbeln durch den Raum und laden Babies und Kleinkinder ein, bei dieser warmherzigen, verspielten Performance mitzumachen. Die Musik wird live von einem DJ gemixt. „We Touch, We Play, We Dance” ist eine beglückende Performance für Kinder bis 3 Jahren, voller Überraschungen und unvergesslicher Augenblicke. Die Eltern werden staunen, wie ihre Kinder auf die Tänzer*innen reagieren. Alles ist erlaubt: High Fives, Umarmungen, Tanzen - Man darf auch einfach zuschauen und zuhören.

Die Company Second Hand Dance ist eine "disabled-led" Company und wurde 2013 von Rosie Heafford und Claire Summerfield in England gegründet. Seitdem entwickeln sie Stücke für Kinder und Erwachsene. Die Company war bereits vor ein paar Jahren zu Gast beim THINK BIG! Festival. Ihre sensiblen, bunten und leicht zugänglichen Produktionen sind weltweit bei Festivals zu Gast und sorgen regelmäßig für gutgelaunte Besucher*innen, die oft weitertanzen, selbst wenn die Vorstellung längst vorüber ist.

Sonntag 10.07.
Vormittagsvorstellung um 10 Uhr ruhiger und richten sich vorrangig an Babys (0 bis 1,5 Jahre).
Nachmittagsvorstellung um 14 + 16 Uhr für diejenigen, die energischer mitmachen möchten (1,5 bis 3 Jahre)
Montag 11.07.
Vorstellung um 10 Uhr nur für Gruppen, für diejenigen, die energischer mitmachen möchten (1,5 bis 3 Jahre)

www.secondhanddance.co.uk

Auftragsarbeit von The Place, Pavilion Dance South West und unterstützt von The Egg, Gulbenkian, Bath Spa University, aus öffentlichen Mitteln der National Lottery durch das Arts Council England Dank an: Takeshi Matsumoto & Michael Sherin, Helena Webb

Veranstaltungskategorie
Second Hand Dance
(England)
Veranstaltungsort

Altersempfehlung:
0 bis 3 Jahre

Sonntag 10.07.
Vormittagsvorstellung um 10 Uhr ruhiger und richten sich vorrangig an Babys (0 bis 1,5 Jahre).
Nachmittagsvorstellung um 14 + 16 Uhr für diejenigen, die energischer mitmachen möchten (1,5 bis 3 Jahre).
Montag 11.07.
Vorstellung um 10 Uhr nur für Gruppen, für diejenigen, die energischer mitmachen möchten (1,5 bis 3 Jahre)

Termine bei THINK BIG! #9
10. Juli 11+14 Uhr und 11. Juli 10 Uhr

Dauer
ca. 45 Min

Konzept und künstlerische Leitung
Rosie Heafford

stellvertretende Leitung
Keir Patrick

Tanz
Mariana Camiloti, Takeshi Matsumoto, Marc Stevenson, Paolo Pisarra

Sounddesign und technische Leitung
Froud

Technisches Management
Helen Mugridge

Kostüme, Bühne und Lichtdesign
Ben Pacey

Dramaturgie
Katherine Morley

Produktionsleitung
Claire Summerfield

Producer
Emily Jameson

Produktionsassistenz
Claire Cunningham & Olive Kane

Spotify Playlist hier

Fotos
© Zoe Manders

Start im Rahmen von THINK BIG!#9
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

LAUSCHEN, SCHAUEN, STAUNEN

Im Rahmen des Festivals lädt die Schauburg bereits zum dritten Mal Erzieher*innen, Krippen- und Kindergartenleiter*innen zu einem Fachtag ein, um das Theater für die Allerkleinsten kennenzulernen. Sie werden mit ihrer Perspektive Teil des Festivals, wir kommen ins Gespräch über aktuelle Themen und Fragestellungen in diesem Feld und geben Anregungen für Methoden und Übungen für Ihre Berufspraxis. Im Zentrum des Fachtags steht der Besuch der Vorstellung „Kreise“ des Helios Theaters aus Hamm.

Im anschließenden Gespräch mit dem Künstler diskutieren wir über Ihre Eindrücke, Fragen und Assoziationen. Anschließend erproben wir in einem theaterpraktischen Teil unterschiedliche Spiele und Übungen, die Sie nutzen können, um mit Ihren Kindern spielerisch theatral zu arbeiten.

Leitung: Philipp Boos, Xenia Bühler

Anmeldung: kasse.schauburg@muenchen.de
bis zum 28.02.2020

Begrenzte Teilnehmeranzahl.
Preis: 18 Euro
 

Veranstaltungskategorie
Fachtag für Erzieher*innen, Krippen und Kindergartenleiter*innen
Theaterkunst für die Allerkleinsten
Veranstaltungsort
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Trommeln (Niet drummen)

Pressebild KUCKUCK „Trommeln" (c) Marion Kahane

Das Publikum ist eingeladen, es sich in einem geheimnisvollen Zelt gemütlich zu machen. Murmeln, Kugeln, Bälle und Trommeln setzen sich magisch in Bewegung und erzeugen einen mitreißenden Rhythmus. Auf den Wänden unterhalten sich die Schatten der Instrumente. Ein Silhouettenkünstler, ein Flötist-Saxofonist und ein Perkussionist entführen die Allerkleinsten mit ihren Eltern, Großeltern und Erzieher*innen in ein zauberhaftes Abenteuer aus Klängen, Geräuschen, Beats und Musik.

despiegel.com 

 

Spieldauer: 45 Minuten 
Für Kinder ab 8 Monaten - 3 Jahre 
Ort: Schauburg, große Burg
Karten unter Tel. 089 233 371 -55 oder kasse.schauburg@muenchen.de

Veranstaltungskategorie
Theater de Spiegel (Belgien)
8 Monate - 3 Jahre
Veranstaltungsort

Spiel
Nicolas Ankoudinoff, Joeri Wens und Alain Ongenaet
Komposition
Joeri Wens, Nicolas Ankoudinoff 
Konzept & Inszenierung
Karel van Ransbeeck
Produktion
Zoë Bossuyt 
Bühne
Wim van de Vyver, Karel van Ransbeeck und Alain Ongenaet 
Kostüme
Lies Marechal 
Schattentheater & Technik
Alain Ongenaet

Foto
(c) Marion Kahane

Kuckuck - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Boucle d’O (Odyssee)

Alain Heydel 1
Alain Heydel 2
Alain Heydel 3
Alain Heydel 4
Alain Heydel 5
Alain Heydel 6
Alain Heydel 7

Am Beginn des Stückes stand das Rund des Buchstabens „O“. Zwei Künstler, ein Mann und eine Frau, treffen sich in einer Sprache der Körper, der Stimmen, der Rhythmen und Bilder, um herauszufinden, was unsere Welt antreibt, vom kleinen Ring (Boucle) zum großen Kreis, vom Rädchen zum Rad. Von der Drehleier zum runden Tamburin, von der Zentrifugalkraft zur Spirale – die Formen und Bewegungen schwingen mit den Wasserspielen und den komponierten Rhythmen mit.

Eine Koproduktion von Compagnie A Tous Vents, Compagnie du Porte-Voix und Service Culturel du Grand Figeac.

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur.

francais

Veranstaltungskategorie
Compagnie du Porte-Voix (Frankreich)
Ein visuelles und musikalisches Gedicht
Veranstaltungsort

Altersempfehlung
ab 6 Monate

Dauer
30 Minuten

Idee und Spiel:
Florian Allaire et Florence Goguel
Außenblick:
Marc Doumèche;
Kostüm und Bühnenbild:
Marlene Rocher
Lichtdesign:
Patrice Balandreaud,
Frédéric Obry

Fotos
(c) Alain Heydel

Eine Koproduktion von Compagnie A Tous Vents, Compagnie du Porte-Voix und
Service Culturel du Grand Figeac

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Hui! (Woei!)

Pressefoto KUCKUCK "Hui" (c) Saris & den Engelsman
Alter bis

Mit „hui“ und „wusch“ fegt ein Wind über die Bühne und kitzelt auf unserer Haut, denn das unsichtbare Lüftchen besitz magische Kräfte. Die Musiker von Alle Hoeken van de Kamermusiek lassen den Wind durch ihre Instrumente wehen und verwandeln ihn mit ihrem Atem in geheimnisvolle Musik – mal kunterbunt und lustig oder leise und empfindsam, fast still. Zusammen mit Eltern, Großeltern oder Erzieher*innen können die Allerkleinsten spielerisch Klängen nachspüren. „Woei!“ wurde 2015 für den YAMA (The Young Audience Music Awards) nominiert. 

Eine Produktion von Muziekvoorstelling.nl in Koproduktion mit dem Festival 2 Turven Hoog

muziekvoorstelling.nl 

 

Dauer: 40 Minuten + 15 Minuten Nachspiel mit den Kindern 
Für Kinder ab 1 Jahr
Ort: Schauburg, Große Burg

Kartenvorbestellung unter kasse.schauburg@muenchen.de, Tel. 089 233 371 -55

Veranstaltungskategorie
Muziekvoorstelling.nl/Alle Hoeken van de Kamermuziek (Niederlande)
Veranstaltungsort

Konzept, Spiel & Initiative
Alle Hoeken van de Kamermuziek (Baastian Woltjer, Anneke Wensink, Rudi van Hest)
Musik
Bastiaan Woltjer
Ausstattung
Ide van Heiningen 
Bewegungschoach
Virág Dezsö & Ide van Heiningen

Foto
(c) Saris & den Engelsman

Kuckuck - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

KREISE

Kreise, (c) Walter G. Breuer
Kreise, (c) Walter G. Breuer

Der Kreis des Lebens, der Freundeskreis, der Familienkreis, der Umkreis. Der Lauf der Jahreszeiten. Das Planetensystem…
Alles verläuft in Kreisen. Alles klingt. Eine Meditation über die großen Fragen mit zwei Spielern, einem Stein, einem Eimer mit Sand, Puppen und Musik.


Spiel: Michael Lurse / Marko Werner, Zuspiel: Jan Leschinski, Inszenierung: Marko Werner und Michael Lurse, Komposition: Jan Leschinski, Bühne: Michael Lurse, Puppen: Ensemble

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, von Small Size – Europäisches Netzwerk für die Verbreitung von Performing Arts für kleine Kinder. Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.

Veranstaltungskategorie
Helios Theater (Hamm)
Familienstück ohne Worte
Veranstaltungsort

Fotos: (c) Walter G. Breuer
Dauer: 45 Minuten

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Painting Songs

Pressebild KUCKUCK „Painting Songs" (c) Theater 3 hasen oben

Was klingt in diesem Raum?
Welches Lied singt mein Körper?
Wie klingen die Bewegungen?
Welchen Klang haben Dinge, Farben, Gefühle?
Welche Geschichte erzählen uns die Geräusche?
Wie klingt dieser Augenblick?

Staunen und Lauschen. Auf diese Weise erkunden kleine Kinder die Welt. Das Theater 3 hasen oben lädt ein zu einem Fest der Klänge und Geräusche, um gemeinsam zu Staunen, zu Lauschen und den Song des Augenblicks zu komponieren.

www.3hasenoben.de

 

Dauer: 35 Minuten + 10 Minuten Nachspiel mit den Kindern
Für Kinder ab 2 Jahren
Ort: Evangelische Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp
Karten unter Tel. 089 552 241 -0 oder www.efbs-muc.de

Veranstaltungskategorie
Theater 3 Hasen oben (Immichenhain)

Regie
Raphael Kassner, Silvia Pahl
Musik & Spiel
Klaus Wilmanns, Silvia Pahl

Kuckuck - Theaterfestival für Anfänge(r)
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Loo

Loo1
Loo2
Loo3
Loo4
Loo5
Loo7
Loo8
Loo9

Loo ist ein heißer, trockener Wind aus Asien, der an Sommernachmittagen weht. Das Stück ist eine poetischeErforschung der Veränderungen, die Wind verursachen kann. Rund um den Bug eines versunkenen Schiffes in einem Meer aus Sand lässt das Stück mit starker Musik, vergrabenen Objekten und erstaunlichen visuellen Effekten die Kinder erleben, wie und warum der Loo bläst.

Eine Koproduktion von Ponten Pie & Festival El Més Petit De Tots
Mit Unterstützung von: ICEC. Generalitat de Catalunya, Teatre Sagarra de Santa
Coloma de Gr., La Sala Teatre Miguel Hernández de Sabadell.

Veranstaltungskategorie
Ponten Pie (Spanien)
Visuelles Theater mit Sand und Wind rund um ein versunkenes Boot
Veranstaltungsort

Altersempfehlung
2 bis 4 Jahre

Dauer
30 Minuten

Idee und Regie:
Sergi Ots
Skript:
Sergi Ots und Emilie De Lemos
Spiel:
Natàlia Méndez
Bühnenbild:
Adrià Pinar und Sergi Ots
Bühnenbau und Objekte:
Adrià Pinar und Pau Seguí
Kostüm:
Marcel Bofill und Nahoko Maeshima
Licht:
Adrià A Pinar

Fotos
(c) Sergi Ots

 

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus

Sag Mal...

Ceren Oran
Sag mal 2 - Ceren Oran
Sag mal3 - Ceren Oran

Die ursprünglich im gedruckten Programmheft angekündigte Produktion
„So weit oben“ muss leider entfallen.

Zwei Tänzer*innen und ein Musiker erzählen mit minimalistischen Mitteln Geschichten über unterschiedliche Charaktere, Identitäten und Tiere. Sie bewegen sich auf humorvolle Weise und in klaren Bildern durch verschiedene Lebensräume, Dschungel und Meere. Dabei lernen die Figuren auf der Bühne, sich ohne Worte zu verstehen. Mit Neugierde, Spaß und Freude entwickeln sie eine gemeinsame Sprache aus Mimik, Gestik, Tanz, Musik, Rhythmus und Lautsprache.

Freitag, 27. März 2020: 09.30 Uhr, 11.00 Uhr, 15.30 Uhr
Dauer: 45 Minuten (inkl Nachspiel mit den Kindern)
Ort: Ev. Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp
Preise: 7 / 5,50 Euro

Vorverkauf ab Do, 9. Januar 2020
Kartentelefon: 089 552 241 0
E-Mail: efbs@efbs-muc.de
Öffnungszeiten & Kartentelefon:
Mo-Fr: 09.00 -11.30 Uhr / Di & Do: 09.00-11.30 Uhr & 15.00-17.00 Uhr
Kartentelefon für Gruppenvorbestellungen: Di & Mi, 089 552 241 11
www.efbs-muc.de

Konzept und Künstlerische Leitung: Ceren Oran, Choreografie und Tanz: Ceren Oran & Roni Sagi, Musik und Gesang: Tuncay Acar, Kostüme: Sigrid Wurzinger, Dramaturgische Begleitung: Susanne Lipinski

Die Uraufführung "Sag Mal..." wurde gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und die Maria Wimmer Stiftung.
Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung durch Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V. Tanzbüro München, Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD) und Inflo Design statt.
Ceren Oran ist Gast der Tanztendenz München.

Foto: (c) Hulusi Oran

Veranstaltungskategorie
Ceren Oran
Ein Tanztheaterstück für Allerkleinste über Sprache ohne Worte
Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
Aus