Kuckuck

Kuckuck 2023
willkommen
Willkommen 2
loo 1
loo 2
boucledo
boucledo 2
Alter bis

Das Theater für die Allerkleinsten ist inzwischen angekommen im Kanon der Künste. Es bietet den Theater-Anfängern erste sinnliche und künstlerische Begegnungen und überrascht auch erfahrene Zuschauer mit immer neuen Installationen aus Tönen, Klängen, Bewegung oder Licht. Ein Erlebnis das für Erwachsene wie Kinder neue unbekannte Erlebnisräume für gemeinsame ästhetische Erfahrungen öffnet und neugierig macht auf die unerschöpfliche Erfindungskraft der Künstler.

KUCKUCK-Theaterfestival für Anfänge(r) ist eine Initiative des FigurenTheaterForums München in Kooperation mit der Evangelische Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp, der Gesellschaft für Puppenspiel e.V., dem Münchner Stadtmuseum und der Schauburg. Mit freundlicher Unterstützung des JugendKulturWerk München, dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Bezirksausschuss Altstadt-Lehel der Landeshauptstadt München.

 

Logo efbs    Logo gap    Logo stadtmuseum   Logo Schauburg

 

www.kuckuckfestival.com

Veranstaltungskategorie

Theaterfestival für Anfänge(r)                           0-5 Jahre

bis 

6. März 2023



 

Festival Spielplan Vorschau

KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
25. Februar bis 6. März 2023

 

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
An

Südwind Festival

logo
Jury 1
Jury 2

Bayern hat ein neues Festival. Südwind will Staub aufwirbeln, erfrischen und neue Ideen in das Land wehen. Alle zwei Jahre wird es von einem anderen bayerischen Theater ausgerichtet. Es bringt eine Auswahl sehenswerter Theateraufführungen aus dem ganzen Land in die Schauburg und die Münchner Kammerspiele.

Warum sind diese bemerkenswert? Weil sie experimentierfreudig sind, nachdenklich machen, überraschen, aufrütteln und erfreuen. Und wer entscheidet was das Beste aus Bayern ist? An der Auswahl beteiligt sind Theaterfachleuten und Jugendliche. Die Bestenauswahl soll auch das Theatermachen für junges Publikum im Land inspirieren und anspornen. Deshalb laden wir auch ein internationales Gastspiel ein, das eine neue Form von Theater für junges Publikum wagt. Südwind versteht sich als Fest für Kinder, Jugendliche und ihre Erwachsenen. Den Theatermacher*innen will es als Austauschforum und Fortbildung dienen. Workshops, Gespräche und Partys umrahmen das Programm und laden Publikum und Künstler*innen ein, sich zu begegnen und voneinander zu lernen.

Es ist kein Zufall, dass die Schauburg die Gastgeberrolle für die 2. Ausgabe des Festivals im 70. Jahr ihres Bestehens übernimmt und mit dem Schwerpunkt „Next Steps“ die Frage nach der Zukunft des Theaters für junges Publikum ins Zentrum rückt: Was heißt es heute, unserem jungen Publikum auf Augenhöhe zu begegnen? Welche Perspektiven und Räume öffnen wir Kindern und Jugendlichen und welche Rolle spielen sie selbst bei der Weiterentwicklung ihrer Theater? Welche Themen brennen uns gemeinsam auf der Seele? Mit welchen neuen Formaten fordern wir uns und unser junges Publikum heraus? Und nicht zuletzt: Wie können wir die Digitalisierung künstlerisch und in der Vermittlungsarbeit nutzen, um neue Zielgruppen barrierefrei zu erreichen?

Das schaffen wir nicht alleine! Wir freuen uns, dass die Münchner Kammerspiele, die Otto Falckenberg Schule und die Bayerische Theaterakademie August Everding als Kooperationspartner für SÜDWIND an unserer Seite stehen.

Weitere Unterstützer*innen:
Arbeitskreis Kinder- und Jugendtheater Bayern, Deutscher Bühnenverein Landesverband Bayern, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, ASSITEJ – Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche, Kinder- und Jugendtheaterzentrum der Bundesrepublik Deutschland, LFA Förderbank Bayern, Stadt München.

www.suedwindfestival.de

Veranstaltungskategorie
2. Bayerisches Theatertreffen für Junges Publikum

5. bis 11. Juli 2023

www.suedwindfestival.de

Die Jury
Christian Muggenthaler
Hristo Peev
Anne Richter
Theresa Seraphin
Milla Teuscher
Lea Maria Unterseer

Gruppen-Bild:
Von rechts nach links

oben: Theresa Seraphin und Lea Unterseer
unten: Christian Muggenthaler, Milla Teuscher, Anne Richter, Hristo Peev

Fotos:
Alexander Schuktuew

Festival Spielplan Vorschau

Südwind Festival
5. bis 11. Juli 2023

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
violet
Festival Vorschau Schriftfarbe
rot
Als Festival anzeigen
An

Internationales Figurentheaterfestival wunder.

Festival kachel
simple machines
forgotten land
tanz
Alarm
mädchen

14. Oktober bis 8. November 2022

Figurentheater ist immer ein kleines Wunder: Tote Materie wird lebendig und zieht uns Zuschauer*innen in den Bann. Gleichzeitig lädt es ein, wunde Punkte zu untersuchen, sich mit schwierigen Themen auseinander zu setzen. Dabei ist es selbst höchst fragil: Jederzeit kann das lebendige Material in sich zusammensacken. Figurentheater ist deshalb aufs Beste geeignet, uns die Fragilität unseres Daseins und all dessen, was wir für selbstverständlich halten, vor Augen zu führen: Demokratie, Frieden, Freiheit, Wohlstand und nicht zuletzt das Fortbestehen der Erde.

Diese 13. Ausgabe setzt den dezidiert politischen Schwerpunkt der letzten Festivals fort. Im Fokus der Auswahl stehen Geschichten aus der Vergangenheit, die uns die Geschichte, die wir gerade machen, aus neuer Perspektive betrachten lassen. Die „Gemachtheit“ von Geschichte wird im Figurentheater stets auch auf der formalen Ebene sichtbar: Figuren, Objekte und Bilder werden in offener Spielweise animiert. Dabei verfehlen die eingesetzten Mittel ihre Wirkung nicht und so oszilliert die Wahrnehmung des Publikums zwischen Nähe und Distanz, zwischen magischer Illusion und kritischer Reflexion. Letztere ist gerade in Zeiten von „Fake News“ unabdingbar, denn Geschichte ist stets ein Konstrukt und historische Wahrnehmung eine Frage der Perspektive. Das internationale Figurentheaterfestival WUNDER. lädt dazu ein, in zahlreichen Vorstellungen, Vorträgen und Workshops an Geschichte und Geschichten teilzunehmen – und vielleicht auch einmal die Perspektive zu wechseln.

Eine Initiative des Münchner Stadtmuseums Sammlung Puppentheater/Schaustellerei und der GFP e.V. in Zusammenarbeit mit der Schauburg und Kultur & Spielraum e.V. in der Pasinger Fabrik sowie u.a. den Münchner Kammerspielen, dem HochX Theater und Live Art und dem NS-Dokumentationszentrum. Gefördert von dem Kultur- und Sozialreferat der Landeshauptstadt München, dem JugendKulturWerk München, der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München, dem Institut français München und dem französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation/DGCA.

wunderpunktfestival.de

Veranstaltungskategorie

14. Oktober bis 8. November 2022

Fotos
© Fabian Frinzel - Ein deutsches Mädchen, Alarm im Streichelzoo
©  Véronique Vercheval - the forgotten land
©
Kurt van der Elst - Tanz ist rhythmische Bewegung zu Musik
© Arne Lievens - simple machines

Festival Spielplan Vorschau

Internationales Figurentheaterfestival Wunder.

14.10. - 08.11.2022

Weitere Infos

Festival Vorschau Hintergrundfarbe
gelb
Festival Vorschau Schriftfarbe
violet
Als Festival anzeigen
An