Andrea Gronemeyer

Andrea Gronemeyer übernahm mit der Spielzeit 2017/2018 die Intendanz an der Schauburg, dem Theater für junges Publikum der Landeshauptstadt München.
Von 2002 bis 2017 war sie zunächst Direktorin ab 2013 Intendantin der Kinder- und Jugendtheatersparte Schnawwl am Nationaltheater Mannheim. Vor ihrer Zeit in Mannheim arbeitete sie ab 1985 am freien Theater Comedia Colonia in Köln, zunächst als Regisseurin und Dramaturgin, später als Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin.

Am Nationaltheater Mannheim gründete sie 2006 in Zusammenarbeit mit der Opernsparte die Junge Oper Mannheim. Für ihre Impulse und ihr stetiges Engagement auf dem Gebiet des zeitgenössischen Musiktheaters für junges Publikum erhielt sie im April 2017 den ASSITEJ-Preis für besondere Verdienste im Kinder- und Jugendtheater.

Als Regisseurin hat sie bis heute sie über 60 Stücke für junges Publikum inszeniert. Vielfache Einladungen zu nationalen und internationalen Festivals und Preise begleiteten ihren Weg. Für das Tanzstück „Tanz Trommel“ erhielt sie 2014 den Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie „Regie Kinder- und Jugendtheater“.

Andrea Gronemeyer veröffentlichte im Dumont-Verlag die Schnellkurse „Theater“ (1995) und „Film“ (1997) und ist Mitherausgeberin in der Anthologie „Kinder- und Jugendtheater, Perspektiven einer Theatersparte“ (2009). Darüber hinaus war sie von 2013 bis 2016 berufen als Kuratorin im Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ) und von 2011 bis 2016 Sprecherin des Arbeitskreises der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württembergs. Seit 2017 gehört sie dem Vorstand der Intendant*innengruppe des Deutschen Bühnenvereins an.

Andrea Gronemeyer

Wirkt mit bei...