Zitat Simon

14+

Simon     
14+

Musiktheater von Gerhard Stäbler, Libretto von Christopher Grøndahl, aus dem Norwegischen von Hermann Schneider

Simon lebt abgeschottet von der Außenwelt in seinem Zimmer. Nur über die digitalen Medien tritt er mit ihr in Kontakt. Mia ist gerade erst umgezogen und alles ist ihr noch fremd. Eines Abends begegnen sich die beiden Teenager mittels Kamerabrille, was plötzlich alles verändert. Aus ihrer ersten Begegnung spinnt sich ein feines digitales Netz. Gemeinsam finden sie einen Weg, den eigenen Geheimnissen und Ängsten zu begegnen. Simons und Mias Geschichte handelt von Einsamkeit, der Suche nach dem eigenen Platz, von Freundschaft und Ehrlichkeit. Zudem untersucht die Oper die Macht virtueller Realitäten und persönlicher Begegnungen.

Der Komponist für ungewöhnliche Aufführungssituationen Gerhard Stäbler und der norwegische Dramatiker Christoph Grøndahl schrieben „Simon“ 2015 für die Norske Opera in Oslo. Sie schufen ein komplexes Musiktheaterwerk für Jugendliche zu Themen, die diese umtreiben: Einsamkeit, das Gefühl des Ausgeschlossenseins, der Wunsch für andere etwas zu bedeuten und Gemeinsamkeiten aufzubauen. Zudem untersucht die Oper die Macht der Virtual Reality. 

Gerhard Stäbler, geboren 1949 bei Ravensburg, ist in erster Linie Komponist für Musiktheater, Orchesterwerk und Performance. Zehn Jahre leitete er mit Kunsu Shim das Duisburger Zentrum für zeitgenössische Musik „EarPort“, wo sie ihr Konzept der PerformanceMusik vertieften. Neben seiner kompositorischen Tätigkeit engagiert sich Stäbler auch politisch sowie als Kurator und Organisator für spartenübergreifende Projekte. Die lange Reihe von Auszeichnungen dokumentieren Stäblers Einfluss und Bedeutung in der zeitgenössischen Musikszene. „Simon“ ist das erste Opernlibretto des 1969 geborenen, erfolgreichen norwegischen Autors für Theater, Film, Hörspiele und Prosa Christoph Grøndahl.

Deutsche Erstaufführung

Veranstaltungsort

Mit
Stefan Blum
Karera Fujita
Philipp Nicklaus
Gertrud Schilde
Inszenierung
Sebastian Bauer
Bühne&Kostüm
Petra Weikert
Video
Dafne Berlfein Narvaez
Dramaturgie & Theaterpädagogik
Josefine Rausch

Nächste Termine

02.05.

Einführung: Uhr
, Große Burg
Voraufführung

03.05.

, Große Burg
Deutsche Erstaufführung
ausverkauft

06.05.

, Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

06.05.

, Große Burg

Mai

02

Uhr
Große Burg
Einführung: Uhr Uhr
Voraufführung
Karten Reservieren

03

Uhr
Große Burg
Deutsche Erstaufführung
ausverkauft

06

Uhr
Große Burg
Restkarten bitte telefonisch anfragen 089-233 371 55

06

Uhr
Große Burg
Karten Reservieren