Sound Lab "RAUMRAUSCHEN & KLANGLANDSCHAFTEN" / 12/14 Jahre

In diesem LAB packt ihr alte analoge Musikinstrumente aus, die so verrückte Namen wie Juno 60, Tiger Eko, Fender Rhodes, Moog, Thingamagoop und Theremin tragen. Schon die Pioniere der elektronischen Musik benutzten dieses Instrumentarium. Ihr bekommt die Geräusche, die im „Foley LAB“ für euch aufgenommen wurden, und komponiert gemeinsam mit dem Musiker, Robotikspezialisten und Musikproduzenten Taison Heiß die Musik für unser Stück. Ihr programmiert Beats, Blips, Bleeps und Klicks mit Samplern und Triggerpads zu Klangwelten und werdet zu Komponisten der Produktion.

Basiskenntnisse auf einem Instrument sind Voraussetzung für dieses LAB!

Künstlerische Leitung
Christian Taison Heiß...
...arbeitet an der Schnittstelle zwischen Analog und Digital, Realität und Virtualität. Er baut Maschinen, die musizieren und kennt die geheimen Töne, die eurer „Musiksuppe“ ein deliziöses Geheimnis verleihen. Neben seiner Leidenschaft als Musiker in Bands wie Lali Puna und Portmanteau arbeitet er als Produzent und Tonmeister im gleichnamigen Portmanteau Studio in Schwabing und macht Radio beim BR.

Schnuppertermin
Mo, 3. Februar 2020, 16:00–18:00 Uhr

LAB-Termine
Mo, 3. Februar bis Mo, 27. April 2020,
montags 16:00-18:00 Uhr

Kosten
Zahle, was du kannst. (10–150€)

Anmeldung
bis Mo, 20. Januar 2020
unter lab@schauburg.net

Anmeldung
lab@schauburg.net
Sound LAB