Die wichtigsten Fragen und Antworten

Sind Ihre Altersangaben verbindlich?

Ja. Bei der Entwicklung jedes neuen Stückes haben wir stets unser Publikum im Blick. Das von uns festgelegte Mindestalter der Zuschauer sind auf Themenwahl und Art der Inszenierung zugeschnitten.

Wir bitten Sie, diese Altersvorgaben auch bei Schnellentwicklern und Spätzündern, Geschwisterkindern und besten Freundinnen, Freigeistern und schlauen Füchsen unbedingt zu beachten und bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere Entscheidung.
 

Können gekaufte Karten umgetauscht oder zurück gegeben werden?

Nein. Gekaufte Karten können grundsätzlich nicht umgetauscht oder zurück gegeben werden.
 

Gibt es eine Pause in den Vorstellungen?

Nein. Nur bei Gastspielen kann es Ausnahmen geben.
 

Gibt es in Ihrem Theater numerierte Plätze?

Nein. Aber keine Sorge. In unserem Theater gibt es keine sichtbehinderten Plätze, so dass Sie von überall sehr gut auf die Bühne sehen können.
 

Gibt es eine Ermäßigung für Rentner?

Nein. Es gibt jedoch die Möglichkeit, die Vorstellungen am Vormittag zu sehr günstigen Preisen zu besuchen. Außerdem gibt es Familienkarten für Rentner, die mit ihren Enkeln am Nachmittag oder Abend kommen.
 

Wie lange vorher sollte man reservieren?

Ab Veröffentlichung des Spielplans. Alle Stücke aus dem jeweils aktuellen Spielplan sind buchbar.
 

Kann man Karten mailen, aufs Handy schicken oder faxen um MVV zufahren?

Nein. Das ist leider nicht möglich.
 

Wie kann man bei Ihnen zahlen?

An der Kasse bar oder per EC-Karte. Mit einem Vorlauf von mindestens 10 Tagen auch per Überweisung.

Können Sie die Eintrittskarten zuschicken?

Ja! Karten müssen dann per Überweisung mindestens 14 Tage vorher gegen eine Gebühr von 6,55 € bezahlt werden. Wir stellen uns gerne am Postamt an, um Ihnen die Karten per Einschreiben zukommen zulassen.
 

Spielen bei Ihnen Kinder mit?

Nein. Wir spielen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
 

Darf ich während der Vorstellung essen und trinken?

Nein. Speisen und Getränke dürfen nicht mit in den Theatersaal hineingenommen werden.
 

Wie kommt man am besten in die Schauburg?

Mit den Trambahnen 27/28 können sie direkt vor das Theater fahren – Haltestelle Elisabethplatz.
Außerdem liegt das Theater jeweils 10 min Fußweg entfernt von den U-Bahn Linien U2 (Haltestelle „Josephsplatz“) und U3/U6 (Haltestelle „Giselastraße“). Wenn Sie mit dem Auto anreisen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Theater über keine eigenen Parkplätze verfügt.
 

Was wird in der Einführung besprochen?

Unsere Dramaturgen vermitteln Ihnen Wissenswertes über die jeweilige Inszenierung.
 

Was mache ich, wenn ich es nicht rechtzeitig zum Vorstellungsbeginn schaffe?

Nach Beginn ist leider kein Einlass mehr möglich!
 

Was geschieht, wenn ich während der Vorstellung den Theatersaal verlassen habe und wieder hinein möchte?

Nach Beginn ist leider auch kein Wieder-Einlass möglich, da dadurch alle anderen Zuschauer gestört würden.