Schlussakkord!

Liebes Publikum, am 1. Juli 2017 endet nach siebenundzwanzig Jahren meine Intendanz. Gemeinsam mit mir verlässt das gesamte künstlerische Team die SCHAUBURG. Zuvor möchten wir noch mal das Theater feiern: Die Produktionen, die in dieser Spielzeit entstanden sind, unsere Langzeit-Hits und die Abschiedsproduktionen der beiden Regisseure, die das Gesicht unseres Theaters am entscheidendsten geprägt haben: Peer Boysen und Beat Fäh.

Beat Fäh hat sich fulminant im Januar mit La Strada nach dem Film von Federico Fellini für immer vom Theater verabschiedet. Er wird nun ausschließlich als Trainer und Coach im Schweizer Leistungssport arbeiten.

Mitte Juni wird Peer Boysen sein Abschiedsgeschenk an das Theater, das Ensemble und das Publikum zur Uraufführung bringen: Willem Vanderdecken oder Das Märchen vom fliegenden Holländer. Aus den zahlreichen Überlieferungen und literarischen Erzählungen vom ruhelosen Kapitän eines Geisterschiffes hat er eine Fassung für die SCHAUBURG erarbeitet, in der er die Frage nach der gegenseitigen Verantwortung der Generationen stellt und damit die Position der SCHAUBURG in den letzten siebenundzwanzig Jahren zusammenfasst.

Die letzte Serie jeder Vorstellung ist mit SCHLUSSAKKORD! markiert. SCHLUSSAKKORD! bedeutet, dass Sie auf die finale Chance zu einem Aufführungsbesuch hingewiesen werden, um sich von den Schauspieler/innen, Musikern, Tänzern und Puppenspieler/innen verabschieden zu können. Um den Abschied zu versüßen, gilt für SCHLUSSAKKORD! ein gesonderter Einheitspreis von 5 €.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr George Podt
(Intendant)